Unsere Patienteninformationen:
So sind Sie besser im Bilde

Patientininformation AugenZentrum Kraichgau
Patienteninformation

Weitere Glaukomformen


Es gibt noch weitere Arten von Glaukomen. Dazu gehört das seltene Niederdruckglaukom und die Gruppe der sekundären Glaukome.

Information

Beim Niederdruckglaukom kommt es bereits bei Augendrücken im Normbereich zu einer Schädigung des Sehnerven.

Die Entstehung eines sekundären Glaukoms kann verschiedene Ursachen haben. So gibt es manche Augenerkrankungen, die zu einem erhöhten Augeninnendruck führen können (z. B. chronische Entzündungen, Diabetes mellitus und Gefäßverschlüsse mit einer Neubildung von Gefäßen, ebenso können Medikamenten-Nebenwirkungen dies hervorrufen. Auch nach Verletzungen oder nach ausgedehnten Operationen kann sich ein sekundäres Glaukom entwickeln.

Behandlung

Die Behandlung der sekundären Glaukome kann sich je nach Ursache einerseits nach der zum Glaukom führenden Erkrankung richten oder in einer primären Therapie des Glaukomes selbst (Medikamente, Operationen) liegen. Häufig erfolgt die Behandlung jedoch mehrgleisig.

Auch beim Niederdruckglaukom können neben augendrucksenkenden Tropfen weitere Medikamente zum Schutz des Sehnerven zum Einsatz kommen.

Sollten Sie Fragen zu diesem Thema haben, informieren wir Sie gern im Rahmen einer augenärztlichen Untersuchung.

Augenzentrum Kraichgau