Unsere Patienteninformationen:
Erkrankungen der Augenlinse

Patientininformation AugenZentrum Kraichgau
Patienteninformation

Cataract (Grauer Star)


Information

Die Cataract (grauer Star) ist eine Trübung der Augenlinse. Diese Veränderung betrifft überwiegend Menschen jenseits des 65. Lebensjahres, kann aber auch früher auftreten. Die häufigste Form ist der sogenannte "Altersstar".

Auch Allgemeinerkrankungen wie zum Beispiel Diabetes mellitus, die Einnahme von Medikamenten (z. B. Cortison), Verletzungen oder chronische Augenentzündungen können zur Ausbildung eines Cataracts führen.

Für Sie macht sich der "Graue Star" meist als eine zunehmende Sehverschlechterung bemerkbar, so als würden Sie "durch eine schmutzige Fensterscheibe nach draußen schauen". Mit einer Sehhilfe – z. B. einer Brille – lässt sich in diesem Fall das Sehvermögen jedoch nicht verbessern. Man muss "die Fensterscheibe putzen".

Behandlung

Ein kleiner operativer Eingriff kann in den meisten Fällen zu einer Verbesserung Ihres Sehens und damit zu einer wesentlichen Steigerung der Lebensqualität beitragen.

Die Behandlung erfolgt in örtlicher Betäubung. Durch einen feinen Schnitt am Rand der Hornhaut, wird die eingetrübte Linse in ihrer Hülle, dem Kapselsack, mit Hilfe eines Ultraschallgerätes schmerzfrei zerkleinert und dann abgesaugt. In den leeren Kapselsack hinein wird dann die Kunstlinse in der für Ihr Auge passenden Stärke eingesetzt.

Dieser Eingriff dauert etwa 5-10 Minuten. Sie können in der Regel anschließend direkt nach Hause gehen. Ihr operiertes Auge bleibt für eine Nacht mit einem Verband bedeckt. Dieser wird dann am folgenden Tag bei der Nachkontrolle entfernt.

Die Kunstlinse sitzt nun an der Stelle, an der sich vor der Operation die eingetrübte Linse befand. Sie können nun wieder “klar“ aus dem Auge herausschauen.

Um eine gute Heilung zu gewährleisten, müssen Sie für etwa 3 Wochen Augentropfen nehmen. Sie können allerdings bereits am Folgetag der Operation ihren gewohnten Tätigkeiten nachgehen. Lediglich stärkere körperliche Belastungen, wie z. B. das Tragen von Lasten o.ä., sollten Sie für eine Woche vermeiden.

Sollten Sie Fragen zu diesem Thema haben, informieren wir Sie gern im Rahmen einer augenärztlichen Untersuchung.

Augenzentrum Kraichgau